Endlich ist er zur Freude geschichtlich Interessierter, Heimatforscher und Wanderer restauriert, der Gedenkstein im Gewann ,,Reishalde“, etwas versteckt gelegen im Wald im Segelbachtal zwischen Weil und Waldenbuch.


Gedenkstein Reishalde Foto: Karl Georg Martin

In der FILDER ZEITUNG erschien hierzu ein sehr lesenswerter und hochinteressanter Artikel über die Spurensuche von Siegfried Schulz, Pfarrer i.R. zur Geschichte des Steines. Eine Kurzfassung der Recherche von Siegfried Schulz findet sich auch im Buch ,,Waldenbucher Entdeckungen“. 2014 stand der Stein recht schräg. Der Erhaltungszustand ließ zu wünschen übrig.

Deshalb stellten die FREIEN WÄHLER zum Haushalt 2014 folgenden Antrag:
,,Wir beantragen die Prüfung von Standsicherheit und Restaurierung des Gedenksteins in der Reishalde. Die Aufstellung einer Informationstafel – ähnlich wie an dem Klinglerstein – ist wünschenswert.“

Jetzt freuen wir uns über die gelungene Restaurierung. Manchmal will eben gut Ding Weile haben.

 

Dr. Jutta Häcker für die Fraktion Freie Wähler



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 03.11.2020
    Technischer Ausschuss
    • 07.11.2020
    • 10.11.2020
    Verwaltungsausschuss
    • 17.11.2020
    • 24.11.2020
    Gemeinderat